Produktfotos für Ihren Online-Shop einfach selber machen

Mittwoch, 6. Dezember 2017 | Online-Shop | Autor: Sebastian HartmannSebastian Hartmann

Produktfotos helfen Ihnen dabei, Ihre Produkte im Online-Shop besser zu verkaufen. Sie dienen als Hilfestellung, damit sich Ihr Kunde ein besseres Bild von Ihrem Angebot machen kann. Hier kommt es darauf an, dass Ihre Fotos qualitativ überzeugen. Es ist die einzige Möglichkeit für den Kunden, das Produkt vor dem Kauf zu begutachten: Das macht Produktbilder unersetzlich.

Grundlegendes

Wenn Sie Produktfotos selber erstellen, sollen Sie Ihre Zielkunden kennen. Worauf kommt es an? Was will mein Kunde sehen? Welche Informationen braucht mein Kunde, um eine Kaufentscheidung zu fällen?


Praxistipp

Achten Sie auf gutes Bildmaterial und auf eine passende Präsentation Ihrer Produkte. Qualitativ überzeugende Produktfotos haben einen grösseren Einfluss auf die Kaufentscheidung als eine gute Produktbeschreibung. Ausserdem haben gute Produktfotos auch einen positiven Einfluss auf Ihre Retourenrate, da Sie nicht erfüllte Kundenerwartungen vorbeugen können.


Produktfotos können Sie mit Ihrem Smartphone machen

Gute Produktfotos brauchen keine teure Spiegelreflexkamera – sogar Ihr Smartphone tut es. Für gute Aufnahmen sollten Sie jedoch ein paar grundlegende Vorbereitungen treffen. Unter anderem hilft ein Smartphone-Stativ dabei, Wackler zu vermeiden. Ebenfalls nützlich ist ein Fernauslöser, damit Sie Kamerazittern während der Aufnahme verhindern.

 

Für qualitativ grossartige Produktfotos empfehlen wir die Verwendung eines Lichtzelts. Das ist eine Umbauung des Motives mit lichtdurchlässigem, streuendem Material. Dieses Hilfsmittel streut das Licht, sodass die Strahlen nicht gezielt auf das Objekt gerichtet sind. Dadurch lassen sich Reflexionen und harte Schatten vermeiden.


Fotoausrüstung schon für unter CHF 170
Smartphone-StativJoby Grip Tight Action Kit

CHF 59.00

Zum Angebot

FernauslöserRenkforce BT-Remote

CHF 13.95

Zum Angebot

LichtzeltDÖRR Aufnahmebox mittel

CHF 120.00

Zum Angebot

LichtzeltDÖRR Aufnahmebox klein

CHF 89.00

Zum Angebot


Tipps für Ihre Produktfotos

Wenn Sie die Produktfotos selber machen, sollten Sie die wichtigsten Tipps kennen. Diese beziehen sich beispielsweise auf die optimale Platzierung der Objekte vor einem neutralen Hintergrund. Wenn das Produkt im Lichtzelt aufgestellt wird, kann man mithilfe von drei Schreibtischlampen (Halogenleuchten) ein starkes Licht erzeugen, das trotzdem keinen dunklen Schatten wirft. Das gelingt, indem eine Leuchte von oben strahlt und die anderen beiden rechts und links positioniert werden – dadurch gelingt eine weiche Ausleuchtung.

Nicht für alle Produkte ist ein heller oder weisser Hintergrund die geeignete Wahl. Bei Beauty-Produkten kann es beispielsweise sinnvoll sein, diese nicht im Lichtzelt aufzunehmen, sondern mithilfe eines Models.


Praxistipp

Wenn Sie mehrere Bilder für Ihren Online-Shop erstellen, sollten Sie Ihr Beleuchtungskonzept konsequent beibehalten. Drehen Sie das Produkt im Lichtzelt, bis Sie alle Seiten fotografiert haben. Auch bei Aufnahmen von verschiedenen Objekten ist es sinnvoll, den eigenen Stil durchzuziehen.

 

Wer nicht die nötige Zeit für eigene Produktaufnahmen hat, kann sich an einen professionellen Produktfotografen wenden. Unser Partner photoworkers.ch liefert Ihnen tolle Fotos zu fairen Preisen.

 

Mit optimierten Produktbildern zum Verkaufserfolg

Gratulation! Sie haben Ihre ersten Produktfotos erstellt. Nun können Sie Ihr Resultat kritisch begutachten. Sind alle relevanten Bestandteile abgelichtet? Regt das Foto zum Kaufen an?


Praxistipp

Die grossen Online-Händler wie amazon.com, zalando.ch oder galaxus.ch stecken sehr viel Geld in Produktfotos und haben dementsprechend hohe Richtlinien. Ein Vergleich Ihrer Fotos ist eine gute Qualitätskontrolle.

 

Bevor Sie nun Ihre neuen Produktfotos im Shop hochladen, sollten Sie Ihre Fotos optimieren. Viele Shop-Betreiber machen leider den Fehler, dass sie die Fotos direkt von der Kamera in den Online-Shop hochladen und sich wundern, warum die Besucherzahlen ausbleiben. Das liegt an der Ladezeit! Auch mit einer schnellen Internetverbindung brauchen Bilddateien enorme Ressourcen, um ein Bild aus dem Netz darzustellen. Nicht jeder potenzielle Kunde ist so geduldig, dass er wartet, bis das Produktfoto vollständig geladen wurde. 


Praxistipp

Mit unserem Online-Shop müssen Sie sich glücklicherweise nicht um solche Bildoptimierungsdetails kümmern. Sowohl Qualität wie auch Abmessungen der Produktfotos werden vollautomatisch optimiert für kurze Ladezeiten.


Zu guter Letzt: Zu jedem Produktbild sollten Sie gut recherchierte Produktbeschreibungen hinzufügen. Damit erhöhen sich Ihre Verkaufschancen. Viel Erfolg!